MBONYUMUTWA | AVOCATS

Unabhängige Rechtsanwaltskanzlei in Luxemburg

1, Avenue de la Gare

L-1611 LUXEMBOURG

​​​​© 2020 by Mbonyumutwa Avocats. All rights reserved.

info@mbonyumutwa.lu

 Tel. (+352) 26 20 30 06

Fax (+352) 26 20 30 07

Gesetzliche Hinweise

GESETZLICHE 

HINWEISE

Verantwortlicher für die Verarbeitung

Der Verantwortliche für die Datenverarbeitung ist die natürliche oder juristische Person, die die Mittel und Zwecke der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten festlegt.
Im vorliegenden Fall ist dies die Rechtsanwaltskanzlei MBONYUMUTWA | AVOCATS, und hier insbesondere Rechtsanwalt Patrice MBONYUMUTWA und Rechtsanwältin Ysaline PEUGEOT.

MBONYUMUTWA | AVOCATS ist eine in Luxemburg niedergelassene Rechtsanwaltskanzlei, deren Geschäftsräume sich an folgender Anschrift befinden:
L-1611 Luxemburg,
1 Avenue de la Gare

Bitte wenden Sie sich bei allen Fragen zu den vorliegenden Datenschutzrichtlinien oder zur Datenverarbeitung an unser Team:
PER E-MAIL
info@mbonyumutwa.lu
 
PER TELEFON
(+352) 26 20 30 06
 
PER FAX
(+352) 26 20 30 07
 
Von uns erhobene Daten


​Die von uns erhobenen Daten betreffen ausschließlich unsere Mandanten.
Gemäß den anwendbaren Rechtsvorschriften und insbesondere gemäß Artikel 6 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) erheben und verarbeiten wir die Daten unserer Mandanten, um deren Interessen bestmöglich zu dienen.
Dementsprechend verarbeiten wir Ihre Daten in unserer Eigenschaft als Prozessbevollmächtigter oder Dienstleister im rechtlichen Bereich.
Wir erheben die Informationen, die Sie uns mitteilen entweder mündlich, schriftlich, über unsere Website oder auf anderem Wege. Selbstverständlich ist die Vertraulichkeit der auf diese Weise übermittelten Informationen für unsere Kanzlei von größter Bedeutung.
​Die auf diese Weise erhobenen Arten von Informationen umfassen insbesondere:
•    Namen, Vornamen;
•    Postanschrift;
•    E-Mail-Adresse;
•    Telefon- und Faxnummer;
•    Mehrwertsteuer-Nummer;
•    Kontoverbindung;
•    Personenbezogene Informationen, die für die Bearbeitung eines Falls im Rahmen einer Rechtsberatung oder einer Vertretung vor Gericht notwendig sind.

Geben wir die auf diese Weise erhobenen Informationen weiter?


​Angesichts des vertraulichen Charakters unseres Anwaltsberufs übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich nicht an dritte Personen, es sei denn Sie wünschen dies ausdrücklich oder dies geschieht allein mit dem Ziel, Ihre rechtmäßigen Interessen zu verteidigen.
So kann es etwa im Rahmen einer Klage vor Gericht vorkommen, dass wir unserem Gerichtsvollzieher bestimmte Sie betreffende personenbezogene Daten mitteilen, damit der gegnerischen Partei ein Schriftstück zugestellt werden kann.
Selbstverständlich sind solche Übermittlungen von Informationen gesetzlich strengstens geregelt und erfolgen nur dann, wenn dies im Rahmen eines Form- oder Prozesserfordernisses notwendig sein sollte.
Wir handeln nicht mit Ihren personenbezogenen Daten und geben diese nicht an Dritte zur kommerziellen Nutzung weiter.
Überdies kann es in seltenen Fällen vorkommen, dass wir auf der Grundlage einer gerichtlichen Entscheidung verpflichtet sind, einen Teil der uns über Ihre Person vorliegenden Informationen weiterzugeben, aber in diesen Fällen gelten die strengen Vorschriften der Rechtsanwaltskammer sowie die gesetzlichen Vorschriften.
Die Verfolgung strafbarer Handlungen, insbesondere die Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung, gehören zu den seltenen Fällen, in denen wir mitunter gezwungen sind, bestimmte Sie betreffende personenbezogene Daten weiterzugeben.
 
Sicherheit Ihrer Daten


​Die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten werden sicher aufbewahrt und es haben nur die Personen Zugriff auf die Daten, die diese Daten im Rahmen der Verteidigung Ihrer Interessen benötigen.
Wir haben Sicherheitsmaßnahmen physischer und technischer Art eingerichtet, um die Vertraulichkeit und Integrität Ihrer personenbezogenen Daten zu gewährleisten. So werden Ihre Daten regelmäßig über einen Backupserver gespeichert, sodass gewährleistet ist, dass ihre Daten weder beschädigt werden noch verloren gehen.
Darüber hinaus wird der Zugang zu unserer Kanzlei und unseren Akten streng überwacht und die Sie betreffenden Unterlagen werden im Rahmen der uns zur Verfügung stehenden Mittel vor jedem Eindringen und jeder materiellen Beschädigung geschützt.
Wenn Sie mit uns kommunizieren oder wenn Sie uns Ihre personenbezogenen Daten mitteilen, ist es wichtig, dass Sie sich gegen jedes versuchte Abfangen von Daten oder Eindringen schützen. Nutzen Sie sichere Passwörter, melden Sie sich nach jeder Sitzung von Ihrem Rechner ab und verschlüsseln Sie Ihre Nachrichten und Dokumente sooft dies möglich ist.
Möchten Sie Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten erhalten, verlangen wir möglicherweise einen Identitätsnachweis von Ihnen, um die Sicherheit dieser Daten zu gewährleisten.
Außerdem werden Ihre Daten nur so lange aufbewahrt, wie dies für die Ausübung unserer Aufgabe als Prozessbevollmächtigter oder Rechtsberater notwendig ist. Ausnahmen von dieser Aufbewahrungsdauer gelten in den Fällen, in denen wir gesetzlich verpflichtet sind, Ihre Daten länger aufzubewahren. So sind wir etwa im Rahmen unserer Verpflichtung zur Aufbewahrung der Steuer- und Rechnungsunterlagen verpflichtet, solche Daten mindestens für die Dauer von 10 (zehn) Jahren aufzubewahren.
 
Ihre Rechte
​Sie haben verschiedene Rechte in Bezug auf die Sie betreffenden personenbezogenen Daten:
1.    das Recht, Auskunft über die bei uns über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
2.    das Recht, die Berichtigung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen;
3.    das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen;
4.    das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen und über die Auswirkungen einer solchen Einschränkung informiert zu werden;
5.    das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu erheben und über die Auswirkungen eines solchen Widerspruchs informiert zu werden;
6.    das Recht auf Übertragbarkeit Ihrer personenbezogenen Daten;
7.    sollte für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Ihre Einwilligung erforderlich sein, das Recht, ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass dies die Rechtmäßigkeit der zuvor erfolgten Verarbeitung berührt;
8.    das Recht, bei der zuständigen Aufsichtsbehörde eine Beschwerde einzureichen.
Bitte beachten Sie, dass wir veranlasst sein können, die Ausübung eines oder mehrerer dieser Rechte aus Gründen einzuschränken oder abzulehnen, die sich entweder aus einer gesetzlichen Verpflichtung oder aus besonderen rechtlichen oder sachlichen Gegebenheiten ergeben.
Wir unterliegen einer strengen Verpflichtung zur Wahrung der beruflichen Schweigepflicht.
 Zudem sind wir mitunter veranlasst, mit den Strafverfolgungsbehörden im Rahmen der Strafverfolgung bei Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung zusammenzuarbeiten.