MBONYUMUTWA | AVOCATS

Unabhängige Rechtsanwaltskanzlei in Luxemburg

1, Avenue de la Gare

L-1611 LUXEMBOURG

​​​​© 2020 by Mbonyumutwa Avocats. All rights reserved.

info@mbonyumutwa.lu

 Tel. (+352) 26 20 30 06

Fax (+352) 26 20 30 07

Gesetzliche Hinweise

PATRICE

MBONYUMUTWA

Avocat à la Cour (zugelassener Anwalt)

Patrice wurde in Kigali (Ruanda) geboren. Er ist verheiratet und Vater von zwei Kindern.


2001 schloss er sein Studium an der Université Catholique in Louvain-la-Neuve in Belgien mit einem Diplom in Rechtswissenschaft ab.


​Seine berufliche Laufbahn begann er im August 2001 als Mitarbeiter im Bereich Wirtschaftsrecht und Prozessführung einer mittelgroßen Rechtsanwaltskanzlei in Luxemburg.


Am 11. Juli 2002 leistete er seinen Eid als Anwalt der Rechtsanwaltskammer von Luxemburg.


​Nachdem er 2004 in die Liste I als Avocat à la Cour eingetragen wurde, entschied er sich, seinen Arbeitsschwerpunkt auf Prozessführung zu legen und wechselte zu einer Kanzlei, die auf Prozessführung in allen Rechtsgebieten spezialisiert ist.


​Knapp ein Jahr später begann er bei einer großen luxemburgischen Wirtschaftskanzlei im Bereich Arbeitsrecht, wo er fünf Jahre lang ebenfalls für die Prozessführung zuständig war.


​2010 gründete Patrice die Rechtsanwaltskanzlei MMS Avocats (aus der 2017 MBONYUMUTWA | AVOCATS hervorging). Sein Wunsch war es, die Vorteile einer Wirtschaftskanzlei mit den Vorteilen einer auf Prozessführung spezialisierten Kanzlei im Interesse seiner Mandanten zu kombinieren.


Er spricht Französisch, Englisch und Kinyarwanda.


​Er ist Mitglied folgender Vereinigungen:

 

  • ELSA (Vereinigung von Anwälten, die sich auf luxemburgisches Arbeitsrecht spezialisiert haben)


  • ALJB (luxemburgische Vereinigung von Anwälten, die sich auf Bankenrecht spezialisiert haben)


  • ALAP (luxemburgische Vereinigung von Anwälten, die sich auf Strafrecht spezialisiert haben)


​Er ist ehemaliges Mitglied des Vorstands der Conférence du Jeune Barreau (Konferenz der jungen Anwaltschaft) Luxemburg; in dieser Eigenschaft organisierte er als Beauftragter für Sport die Teilnahme der luxemburgischen Rechtsanwaltskammer an der Fußballweltmeisterschaft der Anwälte, die im Juni 2004 in Ungarn stattfand.


​Seit 2011 ist er Lehrbeauftragter an der Universität Luxemburg, wo er zunächst drei Jahre lang von 2011 bis 2014 allgemeines Strafrecht lehrte und seit 2015 das Seminar zur Einführung in luxemburgisches Recht leitet.


​Seine Hobbys sind Literatur, Geschichte, Geografie, Geopolitik, Schach, Fußball und Laufsport.